Fragen und Antworten

 

 

Warum wir Sie bitten, uns den Einzug des Mitgliedsbeitrages von ihrem Konto zu gestatten?

Wir müssen versuchen, den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten, da wir die Arbeit im Förderverein auf eine rein ehrenamtliche Weise verrichten wollen und dies auch zu schaffen sein sollte. Insbesondere die Prüfung der Mitgliedsbeiträge verursacht den größten Verwaltungsaufwand. Die Erhebung des Mitgliedsbeitrages per Bankeinzug hingegen geht (fast) automatisch und ist übrigens für Sie, als Förderer und Mitglied, mit nur geringem Risiko verbunden, da sie den Bankeinzug von ihrem Konto bei ihrer Bank innerhalb einer gewissen Frist rückgängig machen können (wodurch uns allerdings Kosten entstehen, weshalb wir Sie bitten würden, vorher mit uns Kontakt aufzunehmen).

Übrigens: Aus Sicherheitsgründen speichern wir Ihre Bankdaten nur sehr kurzfristig auf dem Computersystem im Internet über das Sie sich eventuell online angemeldet haben. In der Regel werden die hier temporär gespeicherten Daten innerhalb eines Tages wieder gelöscht.

 

 

Kann ich meinen Mitgliedsbeitrag und/oder meine Spende von der Steuer absetzen?

Alle Spenden und Mitgliedsbeiträe sind im vollem Umfang von der Steuer absetzbar:

Der Förderverein der Dr.Weiß-Grundschule e.V. dient nach der beim Finanzamt Mosbach eingereichten Satzung ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO und gehört zu den in § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen. Somit sind Spenden und Mitgliedsbeiträge im Sinne von § 10b EStG, § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG und § 9 Nr. 5 GewStG steuerbefreit. Der Nachweis für die Steuer wird mittels Kontoauszug der Bank erbracht. Die Steuernummer des Vereins lautet: 40004/11959 FA Mosbach.

Dies gilt für alle Spenden bis zu einem Betrag von 200,00€. Ab einem höheren Betrag ist die Vorlage einer Spendenquittung erforderlich.

 

 

Wie können Sachspenden von der Steuer abgesetzt werden?

Auch Sachspenden können von der Steuer abgesetzt werden. Dazu haben wir eine besondere Spendenquittung, in die eine genau Beschreibung der Sachspende, der Zeitwert der Spende, sowie eine Erklärung, warum die Spende den Zwecken des Vereins laut §2 der Vereinssatzung genügt, eingetragen werden muss. Diese Angaben sind bitte vom Spender vorzugeben. Wir können z.B. den Zeitwert lediglich auf Plausibilität prüfen, eine genaue Schätzung durch uns dürfte in den meisten Fällen jedoch nicht möglich sein.

Die Sachspende selber nimmt die Schule direkt an. Daher Sachspenden immer zuerst mit den Verantwortlichen der Dr.Weiß-Grundschule besprechen. Da wir als Förderverein keine Möglichkeit der Zwischenlagerung oder des Transports haben, können wir die Sachspende nicht direkt annehmen.

 

 

Was passiert mit dem Geld?

Durch die Spenden und durch die Mitglieder verfügt der Verein über einen bestimmten Geldbetrag. Von diesem Betrag werden im Laufe eines Schuljahres verschiedene Ausgaben gefördert. Grundsätzlich werden alle Einnahmen zu 100% den Zwecken des Vereins laut §2 der Vereinssatzung genügen.

Hier ein Auszug aus der Satzung:

§ 2. Zweck des Vereins
2.1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
2.2. Diese Zwecke bestehen in der Förderung der Erziehung durch die Unterstützung der Arbeit an der Dr.Weiß-Grundschule Eberbach.
Im Einzelnen werden z.B. folgende Maßnahmen hierzu ergriffen:
1.) Unterstützung und Mitgestaltung von Schulveranstaltungen.
2.) Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften.
3.) Unterstützung der schulischen Gremien und Elterninitiativen.
4.) Beschaffung von zusätzlichem Lehr-, Lern- und Anschauungsmaterial.
5.) Beschaffung von Ausstattungsgegenständen, z.B. für die Schulbibliothek.
6.) Beschaffung von Auszeichnungen und Preisen für schulische Wettbewerbe.
2.3. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
2.4. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Die Entscheidung, welche Ausgabe getätigt wird, obliegt dem erweitertem Vorstand, der aus dem geschäftsführendem Vorstand und 12 Beisitzern besteht.

Der Verein ist bestrebt, eine sehr enge Verbindung mit dem Elternbeirat und der Lehrerschaft aufrecht zu erhalten. Durch diese enge Partnerschaft ist es möglich, form- und zwanglos über die Ausgaben zu beraten und Ideen zu entwickeln, auf welche Weise das Geld am besten angelegt ist. Außerdem ist dadurch gewährleistet, dass alle Interessen immer gleichmässig vertreten sind.

 

 

Sie haben eine Idee oder möchten selber ein Projekt initiieren?

Ideen und Engagement ist immer willkommen! Sollte das Projekt mit finanziellen Ausgaben verbunden sein, so ist der Förderverein gerne bereit diese zu tragen oder durch die steuerliche Vergünstigung dazu beizutragen, dass Sponsoren gerne bereit sind, finanziell zu helfen.

Der erste Schritt sollte dann sein, zu prüfen, ob das Projekt mit §2 der Satzung des Fördervereins konform geht.

Anschließend sollte man das Projekt den Lehrern der Dr.Weiß-Grundschule vorstellen, um zu sehen, ob denn die Idee überhaupt realisierbar ist. Natürlich können Sie auch uns ihren Vorschlag unterbreiten, jedoch ist es auch für uns nicht immer leicht, die Realisierbarkeit abzuschätzen. Grundsätzlich können aus praktischen Gründen in den meisten Fällen nur solche Projekte verwirklicht werden, welche von der Lehrerschaft auch willkommen geheißen werden. Deshalb ist es am besten, das Projekt in der Schule vorzustellen.

Die Schule wird dann zusammen mit dem Elternbeirat beraten, inwieweit ein Projekt dann auch von den Eltern unterstützt wird.

Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, wird der Förderverein entweder von der Schule oder von den Eltern, oder von beiden, angesprochen werden und dann bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob genügend Geld vorhanden ist, oder nicht.